DIY – Salze als Gastgeschenke für die Hochzeit

Mit einer Kleinigkeit könnt Ihr Euren Gästen eine Freude bereiten. Sehr beliebt sind dafür kleine Glasgefäße mit selbst gemachtem Inhalt. Wir möchten Euch als Alternative zu selbst gekochter Marmelade drei Varianten von DIY Salzen vorstellen.

Rotweinsalz

  • 50 ml Rotwein
  • 200 gr grobes Meersalz

Das Rotweinsalz ist simpel und schnell gemacht – und trotzdem ein echter Hingucker. Ihr müsst nur den Rotwein mit dem Salz mischen und in eine hitzefeste, flache Form füllen. Die Schale kommt dann für 2 Stunden bei 60 Grad Umluft in den Backofen, damit das Salz trocknet. Ihr müsst ab und zu mit einem Holzlöffel umrühren, damit das ganze Salz gut trocknet. Haltet die Backofentür mit einen Holzlöffel offen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Kräutersalz

  • 30 gr Kräuter
  • 200 gr grobes Meersalz

Für das Kräutersalz könnt Ihr Eure Lieblingskräuter frisch kaufen. Die Kräuter werden dann mit dem Salz in einen Standmixer gegeben und solange gehexelt, bis das Salz fein ist. Die Mischung auf ein Backblech mit Backpapier geben und darauf ausbreiten. Das Blech in den Ofen schieben, der auf 150°C vorgeheizt ist, ausschalten und über Nacht darin trocknen lassen, wobei die Backofentür leicht geöffnet bleibt. Am nächsten Tag alles nochmal gut vermengen.

Orangensalz

  • 200 gr grobes Meersalz
  • 2 Stk Bio-Orangen
  • 1 Stk Bio-Zitrone
  • 2 Zweige Rosmarin

Zunächst die Orange und Zitrone waschen. Anschließend die Zesten beider Früchte abreiben. Nun immer 2 EL Salz mit einem Teil der Zesten fein im Mörser zermahlen. Das feine Salz auf einem Backblech flach zum Trocknen ausbreiten. Am besten in der Nähe einer Heizung über Nacht liegen lassen.

Fertig. Viel Spaß beim Ausprobieren!:)

Habt Ihr noch Ideen für kleine und einfache DIYs als Gastgeschenke?

Share

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.