Rezept – White Chocolate Cheesecake

Den White Chocolate Cheesecake kann man perfekt im Sommer machen. Oder feier mit dem White Chocolate Cheesecake zum Beispiel die Babyshower oder den ersten Geburtstag.

Gefunden haben wir das Rezept bei Victoria, haben uns allerdings für einen Cheesecake ohne Frostig entschieden.

Und so geht’s:

  • 500 gr Magerquark
  • 250 gr Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 3 Eier
  • 175 gr Zucker
  • 100 gr weiße Schokolade
  • 40 gr Mehl
  • 40 gr Speisestärke
  • 75 gr Butter
  • 100 gr Vollkornkekse
  • frische Beeren
  • Minze

Falls ihr den Kuchen mit Frosting machen möchtet, dann benötigt ihr noch 25 gr Frischkäse, 50 gr Quark und 1 EL Puderzucker.

Und so geht’s:

Zuerst musst du die Butterkekse klein bröseln z.b. mit einem Nudelholz oder einem Kartoffelstampfer. Anschließend die Butter schmelzen und mit den Butterkeksen vermischen. Gib die Butterkeks-Butter-Mischung in eine Springform und verteile die Masse darin gleichmäßig. Am besten legst du die Springform vorher mit Backpapier aus, damit du den Kuchen wieder davon lösen kannst.

Jetzt geht’s an die White Chocolate Cheesecake Creme. Dafür musst du die weiße Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Als nächstes verrührst du den Zucker mit Frischkäse und Quark. Anschließend gibst du die Eier hinzu. Das Mehl und die Speisestärke vermischen und ebenfalls in die Masse geben. Zum Schluss kommt die geschmolzene weiße Schokolade dazu.

Jetzt musst du die White Chocolate Cheesecake Creme nur noch auf den vorbereiteten Boden geben und die Backform auf ein mit Wasser gefülltes Backblech stellen. Die ersten 10 Minuten wird der Kuchen bei 200 Grad gebacken und dann noch einmal für 45 Minuten bei 140 Grad.

Für das Frosting sollte der Cheesecake abgekühlt sein. Dafür musst du einfach die Zutaten miteinander verrühren und den Cheesecake damit bestreichen. Als Topping kannst du den Kuchen mit Beeren und Minze dekorieren.

Fertig! Lass es dir schmecken.

Teile diesen Beitrag

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.