DIY – Wimpelkette für die Hochzeit

Im Juli 2016 läuten, für die Älteste von uns, die Hochzeitsglocken. Und zwar standesamtlich im Rathaus in Köln. Die große Feier findet im August statt. Und da es eine selfmade Gartenparty wird, wo wir uns um alles – Deko, Essen, etc. – selbst kümmern, fangen wir mit der Deko schon jetzt an.

Unser erstes Hochzeitsprojekt ist eine selbstgenähte Wimpelkette.

Und so geht‘s:

Man benötigt eine Schneideunterlage, eine Stoffschere und/oder ein Schneidemesser für Stoff und natürlich eine Vorlage für die Größe der Wimpel.

Den Stoff haben wir bei Stoff und Stil (*) in Köln gekauft. Dort gibt es eine riesige Auswahl und wir sind noch nie ohne etwas zu kaufen von dort weg gegangen 😉

Für die Wimpelkette haben wir uns für Baumwollstoff entschieden. Und da die Farben für die Hochzeit hauptsächlich mint und rosé sind, haben wir uns für die Wimpelkette ebenfalls für diese Farben und zusätzlich noch dunkelpetrol, dunkelaqua und (zart)rosa entschieden. Pro Farbe haben wir 0,5m gekauft. Damit haben wir auf jeden Fall ausreichend Stoff für die eine oder andere Wimpelkette.

Zusätzlich zum Stoff benötigt man Schrägband. Wir haben zwei Farben je 25m gekauft.

Für unsere erste Wimpelkette haben wir 6 Dreiecke je Farbe ausgeschnitten. Also insgesamt 30 Dreiecke.

Im ersten Schritt legt man zwei gleichfarbige Dreiecke aufeinander und näht die beiden langen Seiten zusammen. Die obere kurze Seite muss man nicht nähen, da dort später das Schrägband angenäht wird.

Nachdem man nun 15 zusammen genähte Dreiecke hat, muss man sie auf rechts drehen. Dafür schneidet man am besten den Rest vom Stoff unten ab, damit dort nach dem Umdrehen kein Knubbel entsteht…

So und dann muss man die Dreiecke noch kurz bügeln, dann klappt es mit dem Schrägband viel besser und es sieht ordentlicher aus.

Zunächst näht man dann das Schrägband an alle 15 Wimpel so an, wie man es auf dem Bild oberhalb dieses Textes sieht. Den Abstand zwischen den Wimpeln kann man natürlich so wählen, wie man möchte. Jedoch sollte der Abstand nicht zu groß sein, wir empfehlen ca. 15 bis 25 cm.

Am Schluss muss man dann das Schrägband um den Wimpel knicken und ebenfalls fest nähen. Wir haben das Schrägband auch zwischen den Wimpeln vernäht, damit es dort nicht aufklappt bzw. absteht.

FERTIG.

Die fertige Wimpelkette seht ihr dann im August in Aktion. 🙂

Share

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.